IT - R E C H T

Digitalisierung, E-Commerce, IoT, OTT communication services und die Plattformökonomie bestimmen zunehmend unseren Alltag und auch den Wirtschaftsverkehr. 

Bedingt durch die steigende Nachfrage von Mandanten nach IT-rechtlicher Beratung hat sich Rechtsanwältin Luters-Thümmel zusätzlich auf IT-Recht spezialisiert. Frau Luters-Thümmel hat eine Zusatzausbildung (Fachanwaltslehrgang IT-Recht) an der Forschungsstelle für Medienrecht der TH Köln im IT-Recht erworben und bildet sich derzeit am Hasso-Plattner-Institut, Potsdam, in Data Engineering und Data Science weiter. Sie berät in Datenschutzfragen (DSGVO), grenzüberschreitenden Datentransfers, bezüglich der Gestaltung von IT-Verträgen, Online-Auftritten (Online-Shops, Homepages, etc.), Verbraucherschutz und Schutz von Persönlichkeitsrechten im Internet.

Zu den Mandanten zählen vor allem Unternehmen, die europarechtliche Vorgaben zu beachten haben. Frau Luters-Thümmel ist zudem Mitglied der European Artificial Intelligence Alliance, stellvertretende Vorsitzende des Arbeitsstabes "Digitalisierung" des Deutschen Juristinnenbundes e.V. (DJB) und wurde in den Konsultativausschuss des American Law Institute - European Law Institute (ALI-ELI) Projekts 'Principles for a Data Economy' berufen. Sie publiziert regelmäßig zu ethischen Fragen der Künstlichen Intelligenz (KI) und vertritt EWLA in öffentlichen Konsultationen der Europäischen Institutionen zur KI.